29.06.2021
+ ab 1. Juli dürfen auch Schüler und Lehrer an weiterführenden Schulen am Sitzplatz im Klassenzimmer die Schutzmaske ablegen, Vorraussetzung: 7-Tage-Inzidenz unter 25
+ an Schulen soll zukünftig dreimal in der Woche getestet werden
+ an Kultur- und Sportveranstaltungen unter freiem Himmel dürfen statt 500 künftig 1.500 Menschen teilnehmen, max. 200 Stehplätze
+ Sperrstunde in der Gastronomie 1 Uhr verschoben; keine Öffnung Clubs und Diskotheken;
+ keine Volksfeste, aber überregionale Märkte wieder zugelassen
+ Gutschein für Jahresmitgliedschaft im Sportverein: zum ersten Schultag soll jedes Grundschulkind einen Gutschein in Höhe von 30 Euro für einen örtlichen Sportverein bekommen.
+ Für Vorschulkinder und Erstklässler soll es darüber hinaus einen Gutschein über 50 Euro für einen Kurs zum Erwerb des Seepferdchens geben.
+ Sommerpass Bayern 2021 – alle diesjährigen Absolventinnen und Absolventen von Abschlussklassen werden vom 1. August bis 30. September 2021 freien Eintritt in die staatlichen Schlösser, Residenzen und Burgen, Museen und Sammlungen sowie kostenlose Mitfahrten auf den Schiffen der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH erhalten.
Den Absolventinnen und Absolventen der allgemeinbildenden Schulen, beruflichen Schulen, Förderschulen und Schulen für Kranke soll hierfür ein „Sommerpass Bayern 2021“ durch die jeweilige Schule im Rahmen der Zeugnisübergabe ausgehändigt werden.

07.06.2021

+ Der Katastrophenfall in Bayern zum 7. Juni aufgehoben. Nur noch zwei Inzidenzschwellen (50 und 100): Gebiete mit Inzidenz unter 50 und Gebiete mit Inzidenz zwischen 50 und 100. Ab 100 gilt Bundes-Notbremse.

 

+ Allgemeine Kontaktbeschränkung:

+ 50 und 100: 10 Personen aus max. drei Haushalten

+ unter 50: 10 Personen – beliebig viele Haushalte

+ Geimpfte, Genesene, Kinder u14 nicht mitgezählt

+ Geplante öffentliche und private Veranstaltungen aus besonderem Anlass (Geburtstags-, Hochzeits-, Tauffeiern, Beerdigungen, Vereinssitzungen etc.):

+ 50 – 100 draußen bis 50, drinnen bis 25 Personen, nicht Geimpfte/Genesene mit Test

+ unter 50 draußen bis 100, drinnen bis 50 Personen

 

+ Schulen:

+ unter 50 uneinschränkter Präsenzunterricht, ab dem 21. Juni auch für alle Gebiete mit Inzidenz < 100.

+ Sportunterricht keine Maskenpflicht

+ zweimal wöchentliche Tests erforderlich. Das Testergebnis wird den Schülern aber auf Antrag bescheinigt und kann so auch außerschulisch genutzt werden („Selbsttest-Ausweis“).

  • Kindertagesstätten kehren – analog zu den Schulen
  • Hochschulen: Die Hochschulen können wieder Präsenzveranstaltungen anbieten (Vorlesungen, Seminare). Die Höchstzahl der möglichen Teilnehmer nach Raum. Zugelassen werden Teilnehmer, die sich zweimal wöchentlich testen lassen. Wie in der Schule besteht auf dem Hochschulgelände Maskenpflicht.

 

+ Handel und Geschäfte: Bei einer Inzidenz unter 100 wird der Handel allgemein geöffnet. Keine Terminvereinbarung nötig.

 

+ Märkte: Märkte können outdoor wieder sämtliche Waren verkaufen.

 

+ Gastronomie:

+ drinnen wie draußen bis 24 h geöffnet

+ 50 – 100: negativer Test erforderlich

+ am Tisch gilt die allgemeine Kontaktbeschränkung. + Maskenpflicht, Kontaktbachverfolgung

+ Reine Schankwirtschaften indoor geschlossen

 

+ Hotellerie, Beherbergung: Zimmer können künftig an alle Personen vergeben werden, die sich nach den neuen allgemeinen Kontaktbeschränkungen zusammen aufhalten dürfen

+ unter 50 muss jeder Gast künftig nur noch bei der Ankunft einen negativen Test vorweisen

+ 50 und 100 bleibt es bei Tests alle 48 Stunden

 

+ Freizeiteinrichtungen: Solarien, Saunen, Bäder, Thermen, Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbare Freizeiteinrichtungen, Schauhöhlen, Besucherbergwerke, Stadt- und Gästeführungen, Spielbanken/Spielhallen und Wettannahmestellen können mit Infektionsschutzkonzept wieder öffnen. In Gebieten mit einer Inzidenz zwischen 50 und 100 ist ein negativer Test erforderlich. Flusskreuzfahrten werden ab dem 7. Juni wieder möglich unter der Voraussetzung eines negativen Tests vor jedem Landgang in Bayern und bei der Einschiffung, wenn diese in Bayern erfolgt.

 

+ Prostitutionsstätten, Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen

 

+ Kulturelle Veranstaltungen: Veranstaltungen unter freiem Himmel sind ab dem 7. Juni bei fester Bestuhlung mit bis zu 500 Personen zulässig. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 bedarf es eines Tests. Für kulturelle Veranstaltungen drinnen wie draußen können künftig nicht nur feste Bühnen, sondern wieder alle geeigneten Stätten genutzt werden.

+ Wirtschaftsnahe Veranstaltungen wie Kongresse/Tagungen werden unter den gleichen Voraussetzungen wie kulturelle Veranstaltungen zugelassen.

 

+ Gottesdienste: Ab dem 7. Juni ist in Gebieten mit einer Inzidenz < 100 der Gemeindegesang wieder erlaubt (indoor mit FFP2-Maske). Bei Freiluftgottesdiensten entfällt die Maskenpflicht am Platz. Auf die Anzeige- und Anmeldepflicht wird verzichtet.

 

+ Proben von Laienensembles im Musik- und Theaterbereich sind künftig indoor und outdoor ohne feste Personenobergrenze möglich. Die Höchstzahl der möglichen Teilnehmer richtet sich nach der Größe des zur Verfügung stehenden Raums . Außerschulischer Musikunterricht wird ohne Personenobergrenze (mit Abstand) zulässig.

 

+ Sport: kontaktfreier Sport und Kontaktsport, indoor wie outdoor erlaubt

+ bis 100 ohne feste Gruppenobergrenzen

+ 50 und 100: alle Teilnehmer mit Test

+ Es ist die gleiche Anzahl an Zuschauern möglich wie bei kulturellen Veranstaltungen, unter freiem Himmel also 500 Personen (bei fester Bestuhlung). Auf Sportanlagen wird die Zahl der Teilnehmer im Rahmenkonzept nach der Größe der Sportanlage sachgerecht begrenzt.

 

+ Alten- und Pflegeheime: Die Testpflicht für Besucher entfällt in Gebieten mit Inzidenz < 50. Gemeinschaftsveranstaltungen in den Heimen sind indoor mit 25 Personen, outdoor mit 50 Personen zulässig.

 

+ Bundesnotbremse: In Gebieten mit einer Inzidenz > 100 gilt die Bundesnotbremse künftig eins zu eins. Es gibt keine ergänzenden bayerischen Regelungen mehr. Für die Ausgangssperre heißt das, dass – wie vom Bund vorgesehen – zwischen 22 und 24 Uhr im Freien künftig körperlichen Bewegung erlaubt ist („Hamburger Modell“). Es besteht die Hoffnung, dass die Inzidenzen dauerhaft und flächendeckend so stark sinken, dass es künftig nur wenige Gebiete gibt, die noch von der Bundesnotbremse erfasst werden.

 

 

 

 

31.05.2021

Weitere Lockerungen im Landkreis Traunstein ab 01.06.2021

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Traunstein liegt laut Robert Koch-Institut heute bei 37,8. Der Landkreis Traunstein hat bei der 7-Tage-Inzidenz den Wert von 50 zuletzt an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten. Somit gilt ab Dienstag, 01.06.2021 Folgendes:

 

Schulen und Betreuungseinrichtungen:

Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige dürfen wieder vollständig öffnen (Regelbetrieb).

Wenn die Inzidenz bis 07.06.2021 unter 50 bleibt, findet nach den Pfingstferien an allen Schulen und für alle Jahrgangsstufen voller Präsenzunterricht statt.

 

Einzelhandel:

Einzelhandelsgeschäfte können grundsätzlich öffnen. Die vorherige Terminvereinbarung entfällt.

Hierbei ist zu beachten:

· Mindestabstand von 1,5 Metern

· Ein Kunde pro 10 m² Verkaufsfläche, für die ersten 800m² Verkaufsfläche sowie zusätzlich ein Kunde pro 20m² für den 800 m² übersteigenden Teil

· In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen gilt für das Personal Maskenpflicht und für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht

· Kinder bis 14 Jahre müssen keine FFP2-Maske tragen, jedoch ab einem Alter von 6 eine Mund-Nasen-Bedeckung

· Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts

 

Außengastronomie:

Die Öffnung der Außengastronomie in der Zeit zwischen 05:00 und 22:00 Uhr mit Kontaktdatenerfassung ist erlaubt. Es ist keine Terminbuchung und keine Testpflicht für die Gäste erforderlich.

 

Theater, Konzert- und Opernhäuser und Kinos sowie kulturelle Veranstaltungen:

Die Testpflicht entfällt. Ferner ist die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen unter freiem Himmel für bis zu 250 Besucher mit festen Sitzplätzen möglich.

 

Sport:

Es ist kontaktfreier Sport im Innenbereich inklusive der Öffnung von Innenbereichen von Sportstätten sowie Sport (kontaktfreier Sport und Kontaktsport) unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 25 Personen erlaubt. Die Testpflicht entfällt. Des Weiteren ist Sport in Fitnessstudios unter der Voraussetzung vorheriger Terminbuchung zugelassen. Auch hier entfällt die Testpflicht. Ferner sind Sportveranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen mit bis zu 250 Zuschauern ohne Testpflicht zugelassen.

Für alle Sportstätten und Sporteinrichtungen (auch Fitnessstudios) wird neben der Nutzung von Umkleideräumen und Sanitärräumen auch die Nutzung der Duschen zugelassen.

 

Freizeiteinrichtungen:

Der Betrieb von Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristische Bahnverkehre, touristische Reisebusverkehre sowie die Erbringung von Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen im Freien sowie die Öffnung von Außenbereichen von medizinischen Thermen ist erlaubt. Die Testpflicht entfällt.

 

Freibäder:

Der Besuch von Freibädern sowie Strand- und Seebädern ist nach Terminvereinbarung ohne Testpflicht möglich.

 

Kulturstätten:

Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten dürfen öffnen ohne Terminbuchung und ohne Kontaktdatenerfassung öffnen.

Hierbei ist zu beachten:

· Die zulässige Besucherzahl bestimmt sich nach dem vorhandenen Besucherraum, bei dem ein Mindestabstand von 1,5 m zuverlässig gewahrt werden kann

· FFP2-Maskenpflicht für Besucher

· Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts

 

aktualisiert 20. Mai

 

Öffnungsschritte für den Landkreis Traunstein ab Mittwoch, 19.05.2021

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Traunstein liegt laut Robert Koch-Institut heute bei 82,3. Der Landkreis Traunstein hat bei der 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 zuletzt an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten. Damit gilt ab Mittwoch, 19.05.2021 Folgendes:

  • Nächtliche Ausgangssperre entfällt
  • Kontaktbeschränkung: Treffen zwischen zwei Hausständen sind erlaubt.

Hierbei ist zu beachten:

  • Maximalzahl von fünf Personen darf nicht überschritten werden.
  • Kinder unter 14 Jahren bleiben unberücksichtigt
  • Vollständig gegen COVID-19 Geimpfte und Genesene bleiben unberücksichtigt. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein, als genesenen Personen muss die zugrundeliegende positive Testung mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegen.

 

  • Schulen und Betreuungseinrichtungen: Alle Schularten gehen in den Präsenzunterricht

Hierbei ist zu beachten:

  • Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, erfolgt Wechselunterricht.
  • Mindestens zweimal pro Woche ist ein Corona-Test durchzuführen.
  • Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige dürfen in festen Gruppen wieder öffnen.

 

  • Einzelhandel: „Click & Meet“ ist ohne Vorliegen eines negativen Corona-Testergebnisses erlaubt.

Hierbei ist zu beachten:

  • Eine Terminbuchung ist notwendig.
  • Erlaubt ist ein Kunde pro 40m2 Verkaufsfläche.
  • In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen gilt für das Personal Maskenpflicht und für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht. Kinder bis 14 Jahre müssen keine FFP2-Maske tragen, jedoch ab einem Alter von 6 eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts
  • Erhebung folgender Kontaktdaten: Name, Vorname, Anschrift und Telefonnummer oder Email sowie der Zeitraum des Aufenthalts

 

  • Körpernahe Dienstleistungen sind ohne Vorliegen eines negativen Corona-Testergebnisses erlaubt

Hierbei ist zu beachten:

  • Eine Terminbuchung ist notwendig
  • Ein Kunde pro 10 m2 Verkaufsfläche, für die ersten 800m2 Verkaufsfläche sowie zusätzlich ein Kunde pro 20m2 für den 800 m2 übersteigenden Teil.
  • In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen gilt für das Personal medizinische Maskenpflicht und für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht. Kinder bis 14 Jahre müssen keine FFP2-Maske tragen, jedoch ab einem Alter von 6 Jahren eine Mund-Nasen-Bedeckung. Die FFP2-Maskenpflicht entfällt, wenn die Art der Leistung sie nicht zulässt.
  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts
  • Erhebung folgender Kontaktdaten: Name, Vorname, Anschrift und Telefonnummer oder Email sowie der Zeitraum des Aufenthalts

 

  • Kontaktfreier Sport mit dem eigenen Hausstand sowie mit einem weiteren Hausstand, maximal 5 Personen.

Hierbei ist zu beachten:

  • Kinder unter 14 Jahren bleiben unberücksichtigt
  • Kinder unter 14 Jahren dürfen zusätzlich unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern kontaktfreien Sport ausüben
  • Vollständig gegen COVID-19 Geimpfte und Genesene bleiben unberücksichtigt. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein, als genesenen Personen muss die zugrundeliegende positive Testung mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegen.
  • Der Betrieb von Fitnessstudios unter freiem Himmel ist zulässig im Rahmen der für den Sport geltenden Kontaktbeschränkungen.

 

  • Kultur: Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten dürfen öffnen.

Hierbei ist zu beachten:

  • Die zulässige Besucherzahl bestimmt sich nach dem vorhandenen Besucherraum, bei dem ein Mindestabstand von 1,5 m zuverlässig gewahrt werden kann
  • Eine Terminbuchung ist notwendig
  • FFP2-Maskenpflicht für Besucher
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts
  • Erhebung folgender Kontaktdaten: Name, Vorname, Anschrift und Telefonnummer oder Email sowie der Zeitraum des Aufenthalts

 

  • Außerschulische Bildung, Musikschulen: Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Angebote der Erwachsenenbildung und sonstige außerschulische Bildungsangebote sind in Präsenzform zulässig

Hierbei ist zu beachten:

  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Soweit die Einhaltung des Mindestabstands aufgrund der Art der Weiterbildung nicht möglich ist, sind gleichermaßen wirksame anderweitige Schutzmaßnahmen zu treffen
  • Es besteht Maskenpflichtpflicht soweit der Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann, insbesondere in Verkehrs- und Begegnungsbereichen, sowie bei Präsenzveranstaltungen am Platz
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts

 

  • Instrumental- und Gesangsunterricht: Angebote des Instrumental- und Gesangsunterricht ist als Einzelunterricht in Präsenzform zulässig

Hierbei ist zu beachten:

  • Mindestabstand von 2 Metern
  • Für das Lehrpersonal gilt medizinische Maskenpflicht, für Schüler gilt FFP2-Maskenpflicht. Kinder bis 14 Jahre müssen keine FFP2-Maske tragen, jedoch ab einem Alter von 6 eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Die Maskenpflicht entfällt nur, soweit und solange das aktive Musizieren eine Maskenpflicht nicht zulässt
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts

 

Öffnung Außengastronomie ab 20.05.2021:

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung
  • Sitzen an einem Tisch Personen aus mehreren Hausständen ist ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test in Bezug mit negativem Ergebnis erforderlich.
  • Aktuell ist bei einer Inzidenz zwischen 35 und 100 der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum nur mit Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten wird. Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht. Vollständig gegen COVID-19 Impfstoff geimpfte und Genesene, die im Besitz eines Genesenennachweises sind, bleiben unberücksichtigt.
  • Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen müssen asymptomatisch sein und über einen Genesenennachweis verfügen. Die zugrundliegende positive Testung muss mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegen.
  • Schließung spätestens um 22:00 Uhr
  • Es gilt das Rahmenhygienekonzept Gastronomie des Bayerischen Wirtschaftsministeriums
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

Öffnung Theater, Konzert und Opernhäuser ab 20.05.2021:

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Besucher benötigen einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis
  • Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen müssen asymptomatisch sein und über einen Genesenennachweis verfügen. Die zugrundliegende positive Testung muss mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegen
  • Es gilt das Rahmenhygienekonzept für Theater, Opern- und Konzerthäuser des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

Kulturelle Veranstaltungen im Freien

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Max. 250 Zuschauer (feste Sitzplätze)
  • Besucher benötigen einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis
  • Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen müssen asymptomatisch sein und über einen Genesenennachweis verfügen. Die zugrundliegende positive Testung muss mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegen
  • Es gilt das Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

Musikalische oder kulturelle Proben von Laien- und Amateurensembles ab 21.05.2021 erlaubt:

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Maximal 10 Personen in geschlossenen Räumen und maximal 20 Personen im Freien
  • Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 ist die Teilnahme an den Proben ausschließlich mit Nachweis einer vollständigen Impfung bzw. Genesung, einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest oder Selbsttest oder einem vor höchstens 48 Stunden vorgenommenen PCR-Test möglich
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

Öffnung Kinos ab 20.05.2021:

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Besucher benötigen einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis
  • Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen müssen asymptomatisch sein und über einen Genesenennachweis verfügen. Die zugrundliegende positive Testung muss mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegen
  • Es gilt das Rahmenhygienekonzept des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales und für Gesundheit und Pflege für Kinos
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

Kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel ab 20.05.2021:

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Bei kontaktfreiem Sport im Innenbereich sowie bei Kontaktsport unter freiem Himmel benötigen Teilnehmer einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis.  Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen.
  • Es gilt weiter das Rahmenhygienekonzept Sport des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts
  • Im Innenbereich + kontaktfreier Sport: Sport unter Einhaltung der Kontaktbeschränkung (maximal 5 Personen aus zwei Hausständen)
  • Unter freiem Himmel + kontaktfreier Sport: Kontaktbeschränkung sowie zusätzlich in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren
  • Unter freiem Himmel + Kontaktsport: Sport unter Einhaltung der Kontaktbeschränkung (maximal 5 Personen aus zwei Hausständen)
  • Vollständig gegen COVID-19 Geimpfte und Genesene, die im Besitz eines Genesenennachweises sind, bleiben unberücksichtigt. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein; bei genesenen Personen muss die zugrundeliegende positive Testung mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegen.

 

Fitnessstudios dürfen ab 21. Mai 2021

Hierbei ist Folgendes zu beachten:

  • Vorherige Terminbuchung und Dokumentation zur Kontaktnachverfolgung
  • Besucher benötigen einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis
  • Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen müssen asymptomatisch sein und über einen Genesenennachweis verfügen. Die zugrundliegende positive Testung muss mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegen
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenkonzept Sport

 

Sportveranstaltungen im Freien

Hierbei ist Folgendes zu beachten:

  • Max. 250 Zuschauer (feste Sitzplätze)
  • Besucher benötigen einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis
  • Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen müssen asymptomatisch sein und über einen Genesenennachweis verfügen. Die zugrundliegende positive Testung muss mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegen
  • Es gilt das  Rahmenkonzept Sport
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

Öffnung von Freibädern

Hierbei ist Folgendes zu beachten:

  • Vorherige Terminbuchung und Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung
  • Besucher benötigen einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis
  • Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen müssen asymptomatisch sein und über einen Genesenennachweis verfügen. Die zugrundliegende positive Testung muss mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegen
  • Es gilt das Rahmenkonzept „Wiedereröffnung von Kureinrichtungen zur Verabreichung ortsgebundener Heilmittel, Freibäder sowie Wellnesseinrichtungen in Thermen und Hotels“
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

Übernachtungsangebote von gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften auch zu touristischen Zwecken ab 21.05.2021 erlaubt:

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Zulässig sind im Rahmen des Übernachtungsangebots auch gastronomische Angebote in geschlossenen Räumen (nur bis 22 Uhr)
  • Weiter zulässig sind Kur-, Therapie- sowie Wellnessangebote gegenüber Übernachtungsgästen
  • Übernachtungsgäste müssen bei Anreise sowie jede weiteren 48 Stunden über einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis verfügen
  • Zwischen Gästen, die nicht demselben Hausstand angehören, muss ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden
  • Gäste, die im Verhältnis zueinander nicht zu demselben Hausstand gehören, dürfen nicht zusammen in einem Zimmer oder Wohneinheit untergebracht werden
  • Es gilt Maskenpflicht für das Personal im Servicebereich oder in Bereichen, in denen der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, sowie für Gäste, solange sie sich nicht am Tisch des Restaurantbereichs oder in ihrer Wohneinheit befinden
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

Betrieb von Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristische Bahnverkehre, touristische Reisebusverkehre, Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen im Freien, Öffnung von Außenbereichen von medizinischen Thermen ab 21.05.2021 erlaubt:

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Besucher benötigen einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis
  • Das Testerfordernis gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen. Nach der letzten notwendigen Impfung müssen 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen müssen asymptomatisch sein sowie über einen Genesenennachweis verfügen. Die zugrundliegende positive Testung muss mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegen
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des geltenden Rahmenhygienekonzepts

 

 

aktualisiert 6. Mai

Verlängert bis 7. Juni ab Inzidenz von 100:

+ Ausgangssperre von 22 – 5 Uhr bleibt, außer vollst. Geimpfte + Genesene

+ Kontaktbeschränkung 1 Haushalt + 1 Person inkl. Kinder unter 14 unbeschränkt

 

Inzidenz-unabhängig

Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Zeitungsverkauf, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Fotogeschäfte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel, Autokino, Ladengeschäfte des Handwerks

 

NEU stabil unter 50:

+ Kontaktbeschränkung: Menschen aus drei Hausständen, bis zu maximal zehn Personen. Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren sowie zweimal Geimpfte oder Genesene werden bei der Gesamtzahl nicht mitberücksichtigt.

+ Die Maskenpflicht an öffentlichen Orten unter freiem Himmel wird nicht verlängert.

+ Restaurants und Cafés öffnen Außenbereiche/ Biergärten bis 22 Uhr, kein Test nötig, Maskenpflicht abseits des Sitzplatzes; Diskotheken, Clubs öffnen nicht;

+ Einkaufen in allen Geschäften ohne Test und Termin möglich, Maskenpflicht und Hygienekonzepte müssen beachtet werden

+ Museen, Ausstellungen öffnen ohne Test und Termin, Maskenpflicht und Hygienekonzepte müssen beachtet werden

+ Kontaktfreier Sport ist in Gruppen mit bis zu zehn Personen erlaubt. Im Freien ist kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren möglich.

 

NEU stabil unter 100:

+ Restaurants und Cafés öffnen Außenbereiche/ Biergärten bis 22 Uhr, Gäste mit neg. Corona-Test, Terminbuchung und Maskenpflicht abseits des Sitzplatzes; Diskotheken, Clubs öffnen nicht; Test nur, wenn mehrere Hausstände an einem Platz sitzen.

+ Konzert- und Opernhäuser, Kinos öffnen, Gäste mit neg. Corona-Test, Terminbuchung, Maskenpflicht, Einhaltung von Abständen

+ Museen und Gedenkstätten öffnen, Gäste mit neg. Corona-Test, Terminbuchung und Maskenpflicht

+ körpernahe Dienstleistungen (z.B. Kosmetikstudios), Kunden mit neg- Test, Termin und eine FFP2-Maskenpflicht

+ Hundeschulen, Kunden mit neg- Test, Termin und eine FFP2-Maskenpflicht

+ kontaktfreier Sport in Gebäuden, Kontaktsport unter freiem Himmel, Gruppe von bis zu 20 Kinder unter 14 Jahren  –  Testpflicht für Trainer

+ Seilbahnen, die Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr sowie touristische Bahn- und Reisebusverkehre  wieder zulässig mit neg- Test, Termin und eine FFP2-Maskenpflicht

+ Stadt-, Kultur-, Berg- und Naturführungen im Freien wieder erlaubt mit neg- Test, Termin und eine FFP2-Maskenpflicht

+ Außenbereiche von „medizinischen Thermen“ öffnen mit Termin-und Testpflicht gelten

+ ab 21. Mai, wenn die Inzidenz in der jeweiligen Region stabil unter 100 liegt. Insgesamt beträgt der Vorlauf acht Tage: Fünf Tage in Folge muss die Inzidenz diesen Schwellenwert unterschreiten, drei Tage später kann dann die Öffnung erfolgen:

1. Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, Jugendherbergen und Campingplätze öffnen

  • Für die Gäste besteht eine Testpflicht: Sie müssen einen maximal vor 24 Stunden vorgenommenen negativen PCR- oder Schnelltest (oder Selbsttest unter Aufsicht) vorlegen. Alle 48 Stunden wird ein weiterer Test nötig. Für Genesene, vollständig Geimpfte und Kinder unter sechs Jahren gilt die Testpflicht nicht.
  • Die Hotels und Pensionen dürfen dabei für ihre Übernachtungsgäste auch Bereiche öffnen, die sonst in Bayern noch geschlossen sind: Gastronomische Angebote auch im Innenbereich (bis 22 Uhr), Kur-, Therapie- und Wellnessangebote – also beispielsweise Schwimmbäder, Fitnessräume und Solarien.

2. Laienmusiker und Amateur-Ensembles: gemeinsames Musizieren und Spielen zu Übungszwecken ist draußen mit bis zu 20 und innen mit bis zu 10 Teilnehmern möglich – neg. Test oder vollständige Impung nötig; Aufführungen noch nicht möglich

3. Open-Air-Kino oder Kulturveranstaltungen im Freien möglich

 

ab 100: Click & Meet, dh. Shopping mit Termin und neg. Test

+ alle Ladengeschäfte geöffnet mit Click & Meet, dh. mit Termin und Test

+ Im Dienstleistungsbereich bleibt alles, was nicht ausdrücklich untersagt wird, offen, also beispielsweise Fahrrad- und Autowerkstätten, Banken und Sparkassen, Poststellen und ähnliches.

+ Friseurbesuch mit neg. Test

+ Außenbereiche zoologischer und botanischer Gärten geöffnet, Gäste mit neg. Test, FFP2-Maskenpflicht, Kontaktdaten

+ unter 14 Jahren kontaktloser Sport im Freien in Gruppen von 5 Kindern gestattet. Trainer mit Test zugelassen.

+ Über 100 weiterhin geschlossen: Theater, Opern, Konzerthäuser, Musikclubs, Museen, Gedenkstätten, Kinos, Gastronomie, Hotellerie, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Fitnessstudios

 

ab 150 Click & Collect, dh. Bestellung und Abholung