Nachdem aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie die Aktivitäten in den Vereinen weitgehend eingeschränkt sind, müssen sich die Vorstände mit vielen Fragen und
Überlegungen auseinandersetzen. „Unsere Mitgliederversammlung musste abgesagt werden – auch unsere Vorstandswahl konnte nicht stattfinden. Wir können unsere üblichen Angebote für die Mitglieder nicht durchführen – wie halten wir trotzdem Kontakt zu ihnen? Mit diesen und weiteren Gedanken beschäftigen sich derzeit viele Verantwortliche in den Vereinen“, so Florian Seestaller, Leiter der Freiwilligenagentur des Landkreises Traunstein. Zur Unterstützung in dieser schwierigen Zeit bietet die Freiwilligenagentur in den kommenden Wochen verschiedene Seminare an. Anstelle von Präsenzveranstaltungen werden diese online mit verschiedenen Fachreferenten durchgeführt. Von zuhause aus, können die Teilnehmer per Videokonferenz an den Seminaren teilnehmen.

Bereits am kommenden Mittwoch, den 12. August findet mit Rechtsanwalt Markus Laymann das erste Angebot zu dem Thema „Vereinsalltag in Corona-Zeiten“ statt. Er geht u.a. auf die Gestaltung des Vereinsalltags entsprechend den aktuellen Vorschriften, die Durchführung von Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen sowie die Reduzierung finanzieller Belastungen ein.

Mit dem Vereinsberater Michael Blatz finden das Seminar „Wenn nichts mehr so ist, wie es war – Corona und die Auswirkungen auf das Vereinsleben“ am Freitag, den 11. September statt. Er gibt Tipps zur Aufrechterhaltung der internen Kommunikation im Verein, zu Mobilisierung von Menschen oder Möglichkeiten der vereinsinternen Zusammenarbeit mit Online-Tools.

In einem dreiteiligen „Online-Training für Vereinsvorstände“ am 21. September, 6. und 13. Oktober erhalten Einsteiger Hilfestellungen, um Projektarbeiten, Mitgliederversammlungen oder auch den geselligen Austausch online organisieren und durchführen zu können. Dazu gibt es auch nützliche Informationen zu Tools und der erforderlichen Technik sowie Hinweise zu den ersten Schritten in die Online-Welt.

Gemeinsam mit einem Rechtsanwalt als Gastreferenten, bietet die Freiwilligenagentur zusammen mit Michael Blatz am Donnerstag, den 22. Oktober ein Seminar zur Thematik „Vereinsmanagement – Handlungsbedarf und Handlungsoptionen des Vorstands in Zeiten der Pandemie“ an. Es gibt Informationen zu den Auswirkungen von Corona auf Sponsoring, Teilnehmergebühren, Mitgliedsbeiträge und sonstige Zuwendungen, zu Steuererleichterungen und finanzielle Hilfen für Vereine. Auch was bei Beschäftigungsverhältnissen im Verein zu beachten ist und welche Aufgaben der Vorstand bei einer Insolvenzgefahr im Verein hat, wird in dem Seminar behandelt.

Die Seminare beginnen jeweils um 18 Uhr und dauern ca. eine bis 1,5 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich bei dem Leiter der Freiwilligenagentur Traunstein, Florian Seestaller, unter 0861/58-235 oder freiwilligenagentur@traunstein.bayern.