Eine gute Idee hatten kürzlich einige Mitglieder des Burschenvereins Matzing-Traunwalchen. Nachdem sich die Pandemie über so einen langen Zeitraum erstreckt und dieser Pandemie auch das Traunwalchner „Kurvenfest“ (Dorffest) ausgefallen ist, entstand diese Idee.

„Jetzt organisiert der Burschenverein Matzing-Traunwalchen über 40 Jahre das Traunwalchner Dorffest und heuer sollte gar nichts sein“. Es reifte die Überlegung, wenn schon die Gäste wegen der aktuellen Corona Regeln nicht zum Fest kommen können, dann könnte doch der Burschenverein zu den Gästen nach Hause kommen. Nachdem die behördlichen Genehmigungen eingeholt waren, stand dieser Idee nichts mehr im Wege und der Burschenverein setzte sie in die Tat um. Familien und kleine Gruppen im ganzen Dorfgebiet konnten sich beim Burschenverein melden. Es wurden Getränke und Brotzeiten vor Ort an die Lieferadresse geliefert. Sichtlich erfreut waren alle Gruppen, als der Traktor mit dem fahrenden Kühlschrank anrollte. Es war den Burschenverein sehr wichtig, dass alle geltenden Corona Regeln eingehalten werden. Nach der Austeilung der Getränke, die auf Spendenbasis erfolgte und nach einem kurzen Ratsch ging es weiter zur nächsten Station. Kurze Zeit später kam der zweite Traktor und es wurden die Brotzeiten verteilt. Die Bevölkerung war begeistert, weil mit dieser Aktion wieder ein Stück Normalität zurückkehrt ist. Dem Burschenverein Matzing-Traunwalchen freute es sehr, daß er mit dieser Idee so vielen Traunwalchner Bürgern einen schönen Abend bereiten konnte und das 5.Traunwalchner Kurvenfest unter dem Motto „Kurvenfest ToGo dahoam“ stattfinden konnte. (auf dem Foto die fleißigen Helfer des Burschenvereins Matzing-Traunwalchen)

Text/ Foto: Jobst