Erfolgreicher Trainings-Neustart des Radsportvereins Traunreut e.V. nach der Corona-Pause

Am Freitag, den 19. Juni konnte das erste langersehnte MTB-Training des Jahres nach der „Corona-Pause“ durchgeführt werden. Trotz des trüben, aber trockenen Wetters hat es allen Teilnehmern wieder viel Spaß gemacht miteinander zu trainieren. Erfreulicherweise war der Leistungsstand aller Teilnehmer auf sehr gutem Niveau, was zeigte, dass die Radsportler das zwangsweise vorgeschriebene Einzeltraining in den vergangenen Wochen nicht vernachlässigt haben.

In der Woche vor dem Neustart wurde vom Vorstand mittels Telefonkonferenz ein Hygienekonzept in Anlehnung an die Empfehlungen des Bayerischen Radsportverbandes e. V. (BRV) ausgearbeitet und auf der Homepage veröffentlicht. Die Einhaltung hat dank der Disziplin der Sportler sehr gut funktioniert.
Da die ersten beiden Trainings als Test und Erfahrungssammlung angesetzt sind, steht einer Fortsetzung, sofern es beim zweiten Test am 26. Juni ähnlich positiv verläuft, voraussichtlich nichts im Wege. Vorsorgehalber können derzeit bei den Trainings aber leider nur Vereinsmitglieder teilnehmen.

Aufgrund der weiteren angekündigten Lockerungen durch das Bayerische Staatsministerium können voraussichtlich bald einige Einschränkungen entfallen und das Hygienekonzept des Vereins angepasst werden. Details dazu werden laufend auf der Homepage bekanntgegeben.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage: www.rsv-traunreut.de

Foto/Text: RSV Traunreut e.V.