„Mit Anstand Abstand“ so könnte die mehrmals verschobene Spendenübergabe lauten. Der Abstand war nicht nur räumlich sondern nun auch zeitlich zu sehen, aber mitunter auch der Coronapandemie geschuldet. So erfolgte jetzt die Spendenübergabe aus der Christbaum-Aktion der Kolpingsfamilie im Januar. 563 Christbäume konnten gesammelt werden.so Organisator Lothar Schindler. Eine Spende über 1000 € übergab Vorsitzender Ernst Biermaier der Freiwilligen Stadtfeuerwehr Traunreut die auch die Aktion tatkräftig unterstützte. Das Bayerische Rote Kreuz Traunreut erhielt bereits 500€.

FFW-Vorstand Hermann Künzner und sein Stellvertreter Manfred Deisberg bedankten sich für die großzügige Spende bei der Kolpingsfamilie. Der Betrag findet Verwendung für die Anschaffung von Schutzbekleidungen für alle Aktiven.