25 ORTE – ÜBER 150 LESER – ÜBER 1000 ZUHÖRER

Am 15. November 2019 findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 16. Mal statt und zum ersten Mal an 16 Orten in der Stadt Traunreut. Den Organisatoren Michaela Mayer, dipl. Legasthenietrainerin aus Traunreut, und Henriette Matovina vom Traunreuter Stadtblatt ist es gelungen zahlreiche Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, dank auch der Mithilfe vieler Teilnehmer. So freuen sie sich auf Sie als Zuhörer! Unter www.traunreuter-stadtblatt.de können Sie das stets aktualisierte Programm einsehen, denn es kommen immer mehr Leser und Orte hinzu!

Gemeinsam mit einigen Teilnehmern hat sich Initiatorin Michaela Mayer 2014 schon einmal mit einer kleinen Aktion am Vorlesetag beteiligt, was für alle Beteiligten ein wunderschönes Gemeinschaftserlebnis war. Mittlerweile zählt die gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung über 680.000 Teilnehmende, die in ganz Deutschland vorlesen.

In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Jahresmotto „Sport und Bewegung“. Aber natürlich sind auch andere Themen willkommen. zahlreiche Schulen und Kindergärten aus dem gesamten Stadtgebiet beteiligen sich an dem Bundesweiten Vorlesetag! Los geht es bei den öffentlichen Veranstaltungen um 9 Uhr im Mehrgenerationenhaus: zum Frühstück gibt es Lektüre mit Michaela Mayer und Autoren aus der Region, nämlich unter anderem mit den Chiemgauautoren Rudolf Gapp, Christoph Rollfinke und weiteren. Um 13 Uhr lohnt sich auch der Besuch im DASMAXIMUM, wo Dr. Birgit Löffler pünktlich zu Mittag u. a. Jugenderinnerungen von Dan Flavin und Georg Baselitz serviert (Eintritt ermäßigt 5,- Euro).

Natürlich ist die Freude auch groß über die prominente Unterstützung durch den beliebten Profiboxer Serge Michel, selbst Vater, der sich gleich zweimal an diesem Tag sich zu Veranstaltungen angemeldet hat! Bürgermeister Klaus Ritter eröffnet die Veranstaltung offiziell um 14.30 in der Stadtbücherei. Zweiter Bürgermeister Hans-Peter Dangschat und dritte Bürgermeisterin, Gerti Winkels, lesen in der AWO. Im Purvital treffen Sie auf die Stadträte Johannes Danner und Sepp Winkler, die mit Passagen aus dem bekannten Werk „Lausbubengeschichten“ von Ludwig Thoma bei den Zuhörern mit Sicherheit für Lacher sorgen werden. Geschichten für kleine und große Zuhörer präsentieren die Buchhandlung Grütter ab 15 Uhr und das Spieleparadies in drei Sprachen ab 14.30 Uhr.
Dank Michaela Mayer wird der Vorlesetag von einem besonderen Highlight gekrönt: Wikinger Eiric Wotanson, Kaufmann aus der Handelsstadt Haitabuh, liest Kurzgeschichten aus “Edda” bei Dämmerungsbeginn ab 19 Uhr am „Lagerfeuer“ am Rathausplatz. Möglicherweise wird er sogar noch von ein paar Wikingern begleitet. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der evangelischen Kirche statt.

PROGRAMM

ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN

9.00 – 11.00 AUTORENFRÜHSTÜCK
im Mehrgenerationenhaus mit Organisatorin Mayer Michaela und den Chiemgau Autoren Robert Gapp, Christoph Rollfinke, Helmut Weber und Rudolph Linner

13.00 – 14.00 Uhr VORLESESTUNDE
IM DASMAXIMUM Dr. Birgit Löffler
Die Ausschnitte aus den autobiografischen Schriften bringen uns Person

und Werk der Künstler ein Stück näher – und ein junger Überraschungsgast gibt lesend Einblick in ein ganz besonderes Projekt aus dem MAXIMUM;

Ermäßigter Eintritt 5,- Euro

14.30 – 16.30 Uhr Stadtbücherei Traunreut

Offizielle Eröffnung des Vorlestages durch Bürgermeister Klaus Ritter
Anschließend lesen Alexandra Gloria Jaufmann, Laura Doppelberger, Hans Baltin, Michaela Mayer und Serge Michel

15.00 Uhr Buchhandlung Grütter
Es liest Frau Birgit Breu Bilderbuchgeschichten
für Kinder von 7 – 9 Jahren.

14.30 – 16.30 Uhr Spieleparadies der ISG am St. Georgsplatz;

Sigrid Gleim und weitere Leser lesen Geschichten für Groß und Klein in 3 Sprachen.

15.30 – 17.00 Uhr Pur Vital
Sepp Winkler und Johannes Danner lesen „Lausbubengschichten“ von Ludwig Thoma

15.00 – 16.00 Uhr  Uhr AWO Seniorenwohnheim

Kurzgeschichten zum Thema „Der mich liebt“ Evangelische Freikirche Traunreut e.V.

16.15 – 17.00 Uhr  Uhr AWO Seniorenzentrum Dresdnerstraße mit Gerti Winkels und Hans-Peter Dangschat
lesen Kurzgeschichten aus dem Buch „Alles für die Katz“

19.00 GROSSER ABSCHLUSS AM STADTPLATZ
Wikinger Eiric Wotanson liest an der Feuerstelle Kurzgeschichten aus “Edda” bei Dämmerungsbeginn. Wer weiß, vielleicht begleiten ihn noch weitere
echte Wikinger? Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung bei der evangelischen Kirche statt.

NICHT ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN

+ Kath. Kindergarten „Dresdner-Straße“
+ Gymnasium Traunreut mit Serge Michel
+ Städt. Kindergarten
+ Kath. Kindergarten „Adalbert-Stifter“ mit
Schülern der Grundschule Nord
+ Vereinskindergarten mit Frau Mensing
+ Grundschule Nord alle Lehrer lesen vor
+ Carl-Orff Grundschule Traunwalchen
+ Walter –Mohr Realschule u. a. lesen etwa 46 Schüler vor
+ DASMAXIMUM mit Dr. Birgit Löffler liest Schülern der Mittelschule vor

+ Der AWO Kreisverband e.V. macht beim Vorlesetag mit den Einrichtungen in Schulen bei allen  Mittagbetreuungsgruppen und den offenen und gebundenen Ganztagsklassen mit.
Mittagsbetreuung St. Georgen/Sonnenschule, Mittagsbetreuung Traunreut Nord, offene Ganztagesklasse , Mittagsbetreuung Traunwalchen, Mittagsbetreuung Inzell, Mittagsbetreuung Kienberg, Mittagsbetreuung Obing gebundene Ganztagesklasse, Mittagsbetreuung in Altenmarkt, Mittagsbetreuung Engelsberg

 

 

 WILLKOMMEN Interessierte, Vor- Leser, Veranstalter von Vorleseaktionen

rund um den 16. Bundesweiten Vorlesetag am 15. November

Um Anmeldung wird gebeten:

Mayer Michaela Tel. 0171-4931627, mayer-micha@t-online.de und

Henriette Matovina, 08621/ 50 98 51, redaktion@traunreuter-stadtblatt.de

 

Weitere Informationen

Mitmachen ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und liest anderen etwas vor. Bei der Frage, wie die eigene Vorleseaktion gestaltet wird, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viele Aktionen finden in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen statt. Aber auch ungewöhnliche Vorleseorte sind beliebt: Von der Gefängniszelle, dem Tierpark, Museen, Planetarien, bis hin zu Lesungen in der Fußgängerzone ist alles mit dabei. Wir freuen uns sehr, dass von Jahr zu Jahr mehr Menschen begeistert zu einem Buch greifen und anderen vorlesen. Als die Idee für den Aktionstag vor 16 Jahren geboren wurde, beteiligten sich gerade einmal 1.900 Menschen. Mittlerweile schauen wir stolz auf über 680.000 Teilnehmende, die in ganz Deutschland vorlesen und zuhören.

Am 15. November 2019 findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 16. Mal statt. In diesem Jahr stellen wir den Aktionstag unter das Jahresmotto „Sport und Bewegung“. Warum? Weil Sport und Lesen viel besser zueinander passen, als man vielleicht denkt. Während der Vorlesestunde aufstehen und zappeln – das macht Spaß und hilft der Konzentration. Oder eine Fußballgeschichte in einem echten Stadion lesen und danach über den Rasen flitzen? Sich wie Affen, Elefanten oder Roboter bewegen, die gerade in einer Geschichte aufgetaucht sind? Nichts macht das Vorgelesene so lebendig! Jede Menge Ideen und Tipps rund um das Jahresthema gibt es bald unter „Materialien“. Vorleseaktionen zu anderen Themen sind natürlich genauso willkommen und wie jedes Jahr bleibt viel Raum für eigene Ideen. …

https://www.vorlesetag.de/vorlesetag/