Mein Trauminstrument

„Traumhafter Testunterricht auf dem Wunschinstrument“

Zum Kennenlernen des Musikunterrichts bietet die städtische Musikschule Traunwalchen den Testunterricht „Mein Trauminstrument“ an. Damit kann man über einen Zeitraum von drei Wochen Musikunterricht mit seinem Trauminstrument ausprobieren. In den meisten Fällen stellt dazu die Musikschule sogar das jeweilige Instrument zur Verfügung. Unterricht und Instrument kosten zusammen lediglich 42,- Euro. Dazu gibt es ein Informationsblatt, welches über das Unterrichtsangebot der Trauminstrumente an den jeweiligen Unterrichtsorten sowie über Unterrichtszeiten informiert. Anmeldeformulare zur Testphase „Mein Trauminstrument“ und weitere Informationen erhält man im Sekretariat der städtischen Musikschule Traunwalchen, Tel. 08669/6249.

MEIN TRAUMINSTRUMENT im Überblick:

• Dauer der Testphase: 3 Wochen • Gebühr: 42, Euro für Unterricht und Instrument

• Unterrichtsform: Einzel, Zweier– oder Dreiergruppen

• Instrumente: Akkordeon, Blockflöte, Diatonische Harmonika,Gitarre, Kinder-Kontrabass, Hackbrett,

Harfe, Klarinette, Saxofon,Klavier, Tenorhorn, Tuba, Querflöte, Trompete, Schlagwerk, Violine, Cello.

 

Anmeldung

Bereits jetzt im Frühjahr beginnt an der städtischen Musikschule Traunwalchen die Planungszeit für das

kommende Schuljahr 2019/20: „Frühjahrszeit ist Anmeldezeit!“

Rechtzeitiges Anmelden sichert daher den Unterrichtsplatz!
Die Anmeldefrist läuft bis zum 30. Juni. In dieser Zeit wird die Musikschule den Musikunterricht mit Informationsveranstaltungen und gesonderten Aktionen besonders deutlich erklären. Damit soll den Eltern und Kindern die Entscheidung für den Musikunterricht wesentlich erleichtert werden. Denn immer wieder tauchen zum Musikunterricht dieselben wichtigen Fragen auf: Ist mein Kind für ein bestimmtes Instrument körperlich geeignet? Wie läuft eine Unterrichtsstunde ab? Kann man Musikunterricht ausprobieren?

Anmeldeformulare für das kommende Schuljahr 2019/20 erhält man ab Mai im Sekretariat der Musikschule.

 

Foto: Schülerin beim diesjährigen Juniorkonzert. Foto: Musikschule Traunwalchen