Gut 600 Kurse, Seminare, Workshops und Vorträge bietet die Volkshochschule (vhs) Traunreut im kommenden Herbst-/Winter-Semester an. Dabei ist das Team unter Leitung von Karola Drenth stolz darauf, dass fast ein Fünftel davon, genau 18 Prozent, Innovationen sind, die es bisher so noch nicht gegeben hat. Mit all diesen Möglichkeiten zur Allgemein- und Weiterbildung, zu kreativem Schaffen und zur Gesundheitsvorsorge liegt man „goldrichtig“, sagt der neue Vorsitzende der vhs, Josef Schallinger, in seinem Vorwort und bezieht sich dabei auf das goldglänzende Titelblatt des neuen Programms, das kostenlos in zahlreichen Geschäften, Banken und öffentlichen Einrichtungen ausliegt.

Stress abbauen, den Körper positiv wahrnehmen, die eigene Kraft spüren und sich ausgewogen ernähren: Das sind im Optimalfall die Ziele der breitgefächerten Vorschläge im Bereich Gesundheit und Fitness, traditionell der umfangreichste im Programm. Ein „Detox“-Fastenwandern unter dem Motto „Entgiften statt Vergiften“ und eine Fastenwoche sind Angebote für Menschen, die etwas mehr Zeit erübrigen können. Ansonsten kann man sich bei den bekannten Methoden einschreiben: Massagetechniken, Qigong, Feldenkrais, Yoga in vielerlei Ausprägungen (neuerdings ganz speziell ein Sonntagskurs für Männer oder Yoga in Spanisch), ein breites Gymnastik-Spektrum, Cantienica, Pilates, Zumba, Rückenschule, Aquatic Fitness und vieles andere mehr. Auch das Angebot an Kochkursen – wie immer sehr international aufgestellt – stellt das Thema „Gesunde Ernährung“ immer wieder in den Mittelpunkt: Backen mit Sauerteig, gesunde polnische Küche, Veganes und Vegetarisches.

Gut austrainiert und ausgewogen ernährt kann man sich dann bestens vorbereitet auf neue berufliche Herausforderungen stürzen. Wer im Betrieb vorankommen will, dem seien ein Rhetorikseminar, Tipps zu Kommunikationstechniken oder zum Nein-Sagen sowie vielfältige Kurse rund um Steuern und Finanzen empfohlen – ebenso das Rundum-Angebot des EDV-Bereichs.

Kurse daheim am Computer „besuchen“

Und hier bietet die vhs etwas bisher noch nicht Dagewesenes an: Kurse live gestreamt. Das heißt: Man meldet sich für einen Kurs an – aktueller Schwerpunkt sind gesellschaftliche Themen – setzt sich dann zu den jeweils festgelegten Zeiten vor seinen Computer, loggt sich per Link ein und hört dem Referenten zu. Im Anschluss besteht meist die Möglichkeit, sich per Chat an einer Diskussion zu beteiligen oder dem Referenten Fragen zu stellen. Neu im Angebot sind auch die online Webinare der Xpert-Business-Reihe. Hier sind vielfältige kaufmännische Abschlüsse möglich. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man muss dazu seine Wohnung nicht verlassen, es besteht optimale Barrierefreiheit, und die vhs kann damit ihr Angebot nochmals um eine ganz moderne Vermittlungsmethode erweitern.

Für den Kreativbereich muss man seine eigenen vier Wände dann aber doch wieder verlassen, wenn man sich etwa in der Malerei, beim Fotografieren, in Bildhauerei oder Keramik, in Kalligrafie, Singen, Tanzen oder Musizieren weiterbilden oder sich neue Anregungen holen will. Das gilt auch für die vielen Fahrten und Besichtigungen, die die Traunreuter vhs anbietet: in der Region bei BSH, bei der Alztaler Hofmolkerei oder bei der Ölmühle in Garting, überregional beim Bayerischen Fernsehen, Bayerischen Rundfunk oder in der Pathologie des Klinikums Schwabing.

Was wäre ein Volkshochschul-Programm ohne Sprachkurse. Auch im kommenden Semester haben Interessierte wieder die Möglichkeit, aus rund einem Dutzend Sprachen zu wählen – von Einführungsangeboten etwa ins Chinesische oder Japanische bis hin zu Spezialkursen im Englischen – sowie, auch nicht unwichtig, einen Kurs „Bairisch für Zuagroaste“ mit dem „Vogelmayer“, dem Kabarettisten Thomas Mayer. Dazu kommt gerade in Traunreut ein breites Angebot an Deutschkursen mit der jeweiligen Prüfungsvorbereitung sowie an Integrationskursen.

Neben all ihren speziellen Angeboten für einzelne Zielgruppen gibt es Semester für Semester Vorträge zu Themen, die das Allgemeinwissen stärken wollen. Im Studium Generale geht es im kommenden Semester um die Thematik „Bewegung – Veränderung – Umbruch“. Dabei werden beispielsweise Pioniere in Wissenschaft, Technik, Kunst und Politik vorgestellt, die Völkerwanderung wird behandelt, und es geht um „Journalismus im Wirbel der Digitalisierung“. Auch der Bereich „Gesellschaft und Leben“ behandelt allgemein interessierende Themen: Populismus, Klima, Nachhaltigkeit sowie Psychologie von partnerschaftlichen Fragen über Kindererziehung bis hin zu Konfliktlösung. Und auch der Blick auf die eigene Umgebung ist ein Thema: Unter anderem werden Führungen in Salzburg, im Schloss Pertenstein, auf Frauenwörth, im Traunsteiner Druckereimuseum oder in der neuen rumänisch-orthodoxen Kirche in Traunreut angeboten.

Schließlich wird auch die Jugend nicht vergessen: In einem eigenen Programmsegment werden Lernwerkstätten und Vorbereitungen für das neue Schuljahr angeboten. Sportlich geht es zu etwa bei dem brasilianischen Kampfsport Capoeira oder bei Karate, kreativ arbeiten können Kinder bei Töpferkursen und beim Kochen. Neu im Bereich Musik ist neben Didgeridoospielen nun auch ein Gitarrenkurs zum Ausprobieren. Erstmals gibt es HipHop-Workshops für verschiedene Altersgruppen. Ein besonderes Erlebnis bieten die Alpakawanderungen rund um Buchberg.

 

Anmeldung und Auskünfte bei der vhs Traunreut, Tel: 08669/86480 oder Fax 08669/864828, per E-Mail an info@vhs-traunreut.de oder im Internet unter www.vhs-traunreut.de.