Mit einem furiosen 35:22 gegen den Tabellenvierten TSV Brannenburg sicherten sich die Damen des TuS Traunreut bereits am fünftletzten Spieltag die Meisterschaft in der Bezirksliga und somit den Aufstieg in die Bezirksoberliga Oberbayern.

Nach 18 von 22 Saisonspielen stehen die TuS-Damen mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden uneinholbar an der Spitze. Die Mannschaft dominiert die Liga, was ein Torverhältnis von plus 154 Toren verdeutlicht.  Ein Jahr nach dem Zusammenschluss der Mannschaften des SBC Traunstein und des TuS Traunreut hat sich das Team um Trainer Wolfgang Marterer gefunden. Der Schlachtruf „Wir sind ein Team“ wird nicht nur gerufen sondern zeigt sie auch auf dem Handballfeld.

Im Spiel am letzten Samstag kam ausgerechnet der Absteiger aus der Bezirksoberliga und Angstgegner vom TSV Brannenburg in die TuS-Halle. Im Hinspiel verspielte man einen 8-Tore Vorsprung und spielte unentschieden. Obwohl Brannenburg der erwartet starke Gegner war legte das Team die Nervosität  schnell ab. Ena Tränkner mit einigen sehenswerten Paraden leitete im Anschluss immer wieder das schnelle Angriffsspiel der Traunreuterinnen ein. Regine Grandl auf der  linken Angriffsseite war nicht zu bremsen und erzielte insgesamt 14 Tore.  Die Abwehrblock  um Steffi Schinko, Laura Coroniti und Tanja Wilhelm stand gewohnt sicher. So ging man mit einem eigentlich beruhigenden 18:9 in die Pause.  Aber  das Hinspiel war noch in den Köpfen. Diesmal wollte man den Vorsprung nicht mehr leichtfertig hergeben und ging entsprechend konzentriert in die zweite Hälfte. Versuchte Brannenburg  das Kombinationsspiel der Traunreuter mit einer offensiven Deckung zu unterbinden, war es vor allem Steffi Schinko mit schönen Anspielen an den Kreis, die den sich bietenden Platz zu nutzen wusste. Näher als sechs Tore sind die Gäste nicht mehr an den TuS herangekommen. In einem schnellen, sehenswerten und für den TuS entscheidenden Spiel um den Titel zeigten die TuS-Damen ihre beste Saisonleistung und gewannen letztendlich deutlich mit 35:22.

Die TuS-Damen stehen vorzeitig als Meister fest. Die intensive Vorbereitung hat sich ausgezahlt und das Team freut sich in der nächsten Saison auf die spannende Aufgabe Bezirksoberliga.

Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel zum FC Bayern München. Das nächste Heimspiel der Damen ist am 6. April um 19:30 Uhr in der TuS-Halle gegen den TSV Haar.

 

Für Traunreut spielten: Verena Tränkner, Jessica Dopler (beide Tor), Tanja Wilhelm (8), Stefanie Schinko (3), Sandra Köhn (3), Helena Metze, Regine Grandl (14), Laura Coroniti (2), Dina Daburger, Natalie Kollmeier, Maria Kiefer (3), Lara Pintaric (1), Elisabeth Pelz (1)